Stadt Grevesmühlen, zugleich Verwaltungs­behörde für das Amt Grevesmühlen-Land
Leben
Schulen
Lernen in und um Grevesmühlen

In der Stadt Grevesmühlen gibt es für Kinder, Jugendliche und Erwachsene ein breites und differenziertes Angebot an Schulformen und Bildungsgängen. Von Grundschulen über Schulen mit speziellen Förderangeboten, einem Gymnasium bis hin zur Musik- oder Volkshochschule gibt es für zahlreiche Bedürfnisse und Interessen Möglichkeiten des lebenslangen Lernens.

Schulsozialarbeit

 

An den drei Schulen in Trägerschaft der Stadt Grevesmühlen gibt es ein Angebot der Schulsozialarbeit.

Schulsozialarbeit ist ein professionell sozialpädagogisches Angebot der Jugendhilfe, welches dauerhaft in der Schule verankert ist. Sie wirkt in allen Schularten und deren sozialem Umfeld und bedient sich unterschiedlicher sozialpädagogischer Methoden. Schulsozialarbeit versteht sich als ganzheitliche Hilfe im besonderen Maße für sozial benachteiligte bzw. individuell beeinträchtigte Schülerinnen und Schüler. Ziel der Förderung ist es, Schülerinnen und Schüler unter Berücksichtigung ihrer individuellen Lebenslagen gezielt in ihrer persönlichen Entwicklung zu fördern, individuelle Benachteiligungen auszugleichen.

Aufgaben der Schulsozialarbeitenden sind dabei insbesondere:

• die Stärkung des sozialen Lernens im Klassengefüge und des gemeinsamen Umgangs miteinander,
• die verstärkte Beziehungsarbeit zur verbesserten Vertrauensbildung zwischen pädagogischem Personal und Schülerschaft,
• das Erlernen und festigen von Lern- und Arbeitstechniken zur Strukturierung des (Lern)Alltages.
• Integration von Schülerinnen und Schülern mit individuellen und/oder sozialen Problemlagen,
• Stärkung der Basis- und Schlüsselqualifikation und Förderung spezifischer Begabungen von Schülerinnen und Schülern,
• Hilfestellung bei der beruflichen Orientierung von Schülerinnen und Schülern,
• Förderung der Eigeninitiative von Schülerinnen und Schülern,
• Öffnung von Schulen und Verbesserung der Kooperation mit dem gesellschaftlichen Umfeld,
• Hilfestellung und Begleitung bei der Bewältigung von Alltagsproblemen.

Im Jahr 2022 wurde das Angebot der Schulsozialarbeit erheblich erweitert. Auch an den Grundschulen gibt es jetzt feste Ansprechpartnerinnen.

Die Schulsozialarbeit an der Grundschule „Fritz Reuter“ und an der Regionalen Schule "Am Wasserturm" wird mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds kofinanziert. Die Schulsozialarbeit an der Grundschule „Am Ploggensee“ wird zu 100% aus dem Landesprogramm „Aufholen nach Corona“ gefördert,

Kontakt